© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: CH0116-330
BOGIGER ZIERANHÄNGER HUANG MIT DRACHENKÖPFEN
Jade
China
Östliche Zhou-Dynastie, 5. Jh. ante
HÖHE BIS 3,5 CM, BREITE 13,6 CM

Ein Huang in Form eines Drittelkreises, beide Enden sind mit den Köpfen von archaischen Kui-Drachen versehen, deren Aussehen bullig und kantig ist. Beherrschend ist aber das mit großer Genauigkeit eingeschliffene Relief mit den unverkennbar archaischen Motiven, die C- oder S-Form haben und deren Enden spiralig eingedreht sind. Das sehenswerte ist die dichte, beidseitig gleich und lebendig ausgeführte Komposition. Die milchig grüngraue Jade ist im fokussierten Durchlicht ganz lichtgrün, ausgenommen die gelben bis dunklen Areale mit altersbedingter Verwitterung. Teils ausgeprägte Altersmerkmale, teils wie unangetastete Erhaltenheit. 玉龙头璜 – 东周, 公元前5世纪 长 13,6 厘米; 宽 3,5 厘米

Expertise:
Univ. Prof. Dr. Filippo Salviati, Objektbeschreibung: Wolfmar Zacken

Aus einer österreichisch-ungarischen Sammlung

Zu dieser Jade liegt eine Expertise von Univ. Prof. Dr. Salviati vor. Ebenso wurden von ihm die nachstehend angeführten Angaben zu Vergleichsstücken aus publizierten Grabungen oder aus der Fachliteratur ermittelt: The comma-like motifs carved on this huang match those used to decorate a number of Eastern Zhou jades excavated from tomb 270 at the Fenshuiling site, Changzhi city, Shanxi Province, which display the same variegated vocabulary of scrolls seen on the present one. For images of the jades excavated at Fengshuiling, see here.