© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: AK1115-006
ARCHAISCHES GEFÄSS FANG-HU
Bronze
China
im Stil der Zeit der Streitenden Reiche 475 - 221 vor
HÖHE 31 CM

Ein außergewöhnliches Gefäß mit Deckel in der Form eines Hu, jedoch quadratisch-eckig (fang). Der Fuß ausgestellt, der Vierkantkorpus bauchig, der Deckel pyramidenförmig mit abgeflachter Spitze. Besonders markant treten in Erscheinung insgesamt acht abstrakt gefaßte, charaktervoll abstehende als auch an Größe beherrschende Fabeltiere. Auf dem Korpus sind es groß gehörnte Drachen, deren Beine an den Gefäßkanten stehen. Auf dem Deckel sind es Vögel, vermutlich Phönixe, die sich auf den Mitten der Schrägflächen befinden. Auf zwei Seiten sind Ringe angebracht, die an den Nasen von geisterabwehrenden Taotie-Masken hängen. Dieses alte Gefäß hat auf allen vier Seiten eine archaische Inschrift, aufgrund des Patinawuchses nur teilweise zu erkennen.

Expertise:
Wolfmar Zacken

Aus der Sammlung einer französischen Adelsfamilie, die auf Évariste Regis Huc (1813 – 1860) zurückgeht, einem der berühmten französischen Entdecker Asiens und Missionar Mitte des 19. Jh., siehe Nr. 1.
法國貴族家舊藏。原來被有名冒險家,傳教士Évariste Regis Huc (1813 – 1860) 帶回歐洲。這位收藏家於19世紀中期在蒙古,西藏以及中國大量旅遊,很有可能他作為第一個歐洲人於1846年進去拉薩市。他的亞洲美術品收藏於1967年被仔細紀錄及敘述,雖然他原來拿到大部分單獨藏品的材料很難找到。

-