© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: AK1115-126
DRACHE ALS ZIERANHÄNGER
Jade
China
Östliche Zhou-Dynastie, ca. 4. bis 3. Jh. ante
HÖHE 5,5 CM

Eine sehr fein ausgeführte weiße Jade, durch Alterung äußerlich mit einem sehr leicht bräunlichen Ton, im Durchlicht nur weiß. Der Drache bildet mit seinem Körper ein C, sein Kopf befindet sich innerhalb des Bogens. Auf dem flachen Drachenkörper erscheint ein vertieftes Relief mit C und Spiralen und Kombinationen sowie einige floral aussehende Muster mit feinst eingeschliffenen Linien. Kleine Öse. 玉龙形佩 – 东周, 公元前4世纪-前3世纪 长5,5 厘米; 宽3,6 厘米

Expertise:
Univ. Prof. Dr. Filippo Salviati, Objektbeschreibung: Wolfmar Zacken

Aus einer österreichisch-ungarischen Sammlung

Zu dieser Jade liegt eine Expertise von Univ. Prof. Dr. Salviati vor. Ebenso wurden von ihm die nachstehend angeführten Angaben zu Vergleichsstücken aus publizierten Grabungen oder aus der Fachliteratur ermittelt: The ornament is very similar to two jade dragons which are part of the elements composing a famous jade necklace housed in the Freer Gallery of Art, Washington, D.C., acc. no. F1930.27a-k. The Freer dragons are similar in shape and exhibit the same floral pattern engraved on the body, while the tail is filled with small raised curls.