© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: AK1115-135
ZIERJADE MIT GEFLÜGELTEM DRACHEN
Jade
China
Han-Dynastie, 2. bis 1. Jh. ante
HÖHE 3,7 CM, BREITE 7,8 CM

Das durchbrochen gearbeitete Zierstück stellt einen geflügelten Drachen innerhalb einer Umrahmung dar. Diese ist ungefähr rechteckig, jedoch mit geschwungener oberer Kontur sowie kopfseits des Drachens offen. Dieser hat einen tigerförmigen Körper mit langem Schweif, der Kopf ist ausdrucksvoll mit großen Augen, amboßförmiger Schnauze, Kinnbart, langen spitzen Ohren und langem Horn. Feine Linien sind eingeschliffen auf Flügeln, Schweif und Umrahmung. Gelblich-weiße Jadefarbe mit rötlicher Sprenkelung aufgrund von Eisengehalt, die Transluzenz ähnlich. 玉镂雕龙纹饰西汉, 公元前2世纪-前1世纪长7,8 厘米; 高 3,7 厘米

Expertise:
Univ. Prof. Dr. Filippo Salviati, Objektbeschreibung: Wolfmar Zacken

Aus einer österreichisch-ungarischen Sammlung

Zu dieser Jade liegt eine Expertise von Univ. Prof. Dr. Salviati vor. Ebenso wurden von ihm die nachstehend angeführten Angaben zu Vergleichsstücken aus publizierten Grabungen oder aus der Fachliteratur ermittelt: This jade matches a similar one excavated in 1973 from a late Western Han tomb in the cemetery located in Ding County, Hebei Province. It can also be compared to a similar openwork tiger plaque in The Nelson-Atkins Museum of Art, Kansas City, Missouri, acc. No. 46-86 | East Asian Art, equal in height but longer (9.3 cm) than the present one. A famous jade plaque in the Arthur M. Sackler Gallery, Smithsonian Institution, Washington, DC, is carved with a similar motif of a walking winged dragon framed in a border: acc. No: S1987.683. See also a similar jade carved in a more three-dimensional way published in Nicole De Bisscop, Chinese Jade and Scroll Paintings from the Dongxi Collection, Kredietbank, Brussels 1995, no.37.