© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: AK1115-139
ZIERJADE MIT TIGER UND PHÖNIX
Jade
China
Han-Dynastie, 2. bis 1. Jh. ante
HÖHE BIS 5,2 CM, BREITE 7,6 CM

Eine sehr fein gearbeitete Jade, aber mit dem interessanten Gegensatz zwischen dekorativer Zier und energievoller Wiedergabe des Tigers Hu. Die Raubkatze befindet sich innerhalb einer verspielten Umrahmung, der Körper windet sich ganz kraftbetont, das Maul beißt in einen Teil der Umrahmung. Der am oberen Rahmenteil positionierte Phönix ist klein und mehr ein Teil des Dekors. Leicht rötliche Farbe der Jade aufgrund von Eisengehalt sowie weißlich gewordene Oberfläche aufgrund der Alterung. Insgesamt sehr gut erhalten und von erstaunlicher Qualität. 玉镂雕虎凤纹饰 西汉, 公元前2世纪-前1世纪 长7,6 厘米; 高 5,2 厘米

Expertise:
Univ. Prof. Dr. Filippo Salviati, Objektbeschreibung: Wolfmar Zacken

Aus einer österreichisch-ungarischen Sammlung

Zu dieser Jade liegt eine Expertise von Univ. Prof. Dr. Salviati vor. Ebenso wurden von ihm die nachstehend angeführten Angaben zu Vergleichsstücken aus publizierten Grabungen oder aus der Fachliteratur ermittelt: Stylistically, this ornament can be related to the jades unearthed from the tomb of the King of Nanyue, in Guangzhou, which are characterized by an extensive use of the openwork technique, and a combination of different animals carved in dramatic and dynamic postures: see some examples reproduced in Yang Boda, Zhongguo meishu quanji: yuqi (Chinese works of art series: jade) vol.9, Beijing 1986, nos. 156 to 159. A pair of comparable ornamental plaques in the Harvard Art Museum collections (acc. nos. 1943.50.289 and 290) are carved with tigers in a similar position but coupled with wing-like shields: see online image.