© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: AK1115-206
STELE MIT DER GÖTTIN SITA
Rötlicher Sandstein
Indien, Uttar Pradesh
ca. 11. bis 12. Jh.
HÖHE (OHNE SOCKEL) 32,8 CM

Sita, Gemahlin Ramas, steht in stark betonter Tribhanga, dem „Dreifachknick“ des Körpers, der besonders die Hüfte hervortreten läßt. Sie trägt reichen Schmuck, hat Kugelbrüste und auf der Rückseite ihres Kopfes einen großen Haarknoten, der sie zur ähnlichen Parvati, die aber Krone trägt, unterscheidet. Sita ist eine Göttin der Fruchtbarkeit und des Ackerbaus. Gesichtsausdruck und das körperlich Feminine kommen aber reizvoll gut zur Geltung. Auf dunklem Marmorsockel.

Expertise:
Wolfmar Zacken

Aus der Schweizer Sammlung Jack Zuberbühler

-