© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: DA316-144
KONVOLUT: ZWEI FARBHOLZSCHNITTE VON YOSHITORA UND EIN SPÄTDRUCK HIROSHIGE
Original colour woodblock print
Japan
19. und 20. Jh.
Oban

UTAGAWA YOSHITORA (MOSAI) - 歌川芳虎(孟斎) - tätig ab 1836 bis ca. 1887 Musizierende Kurtisanen. Original-Farbholzschnitt aus einer namenlosen Folge über das Leben in den grünen Häusern. Signatur: Mosai ga (孟齋画). Verlag: Kobayashi Tetsujiro (小林鉄次郎). Edition: Um 1870. Oban, ca. 36,7 x 24,8 cm
Yoshitora, dessen Lebensdaten noch immer Rätsel aufgeben, war ein Holzschnittkünstler mit einem weiten Spektrum an Themen. Neben Theater- und Heldendarstellungen, Szenen und Legenden aus der japanischen Geschichte, Stadtansichten oder Stadtszenen aus Tokyo und Konterfeis klassischer jukiyo-e-Schönheiten schuf er vor allem sogenannte Yokohama-Drucke, die Ankunft, Leben und die technischen Neuerungen der seit 1858 ins Land einströmenden Ausländer dokumentieren. 1868 nahm er hinter Sadahide den zweiten Platz in der jährlichen Rangliste der führenden Farbholzschnittmeister ein. Nach 1880 sind keine Publizierungen mehr von ihm bekannt.

UTAGAWA YOSHITORA (MOSAI) - 歌川芳虎(孟斎) - tätig ab 1836 bis ca. 1887. Kurtisane in Begleitung ihrer Shinzo auf dem Weg in ein Restaurant. Original-Farbholzschnitt aus einer namenlosen Folge über das Leben in den grünen Häusern. Signatur: Mosai ga (孟齋画). Verlag: Kobayashi Tetsujiro (小林鉄次郎). Erschienen um 1870 Oban, ca. 37,1 x 25,3 cm
Gewöhnlich wurden die in den Freudenhäusern wartenden Kurtisanen von einem Boten in Restaurants bestellt, wo sie die Gäste unterhalten und anderweitig vergnügen sollten. In Begleitung ihrer Shinzo, einer Dienerin und eventuellen Anwärterin, machten sich dann die Schönen auf den Weg.

UTAGAWA HIROSHIGE 歌川広重 (1797 - 1858) Awa 阿波 Naruto no Fuha 鳴門の風波 „Provinz Awa - Naruto bei rauer See“. Farbholzschnitt aus der Folge Rokuju-yoshu meisho zue 六十余州名所図会 - „Berühmte Örtlichkeiten (Sehenswürdigkeiten) in den über 60 Provinzen“. Signatur: Hiroshige ga. Verlag: Oedo Mokuhansha (verso Stempel). Plattenschneider: Endo. Drucker: Itakura. Edition: 2. Hälfte 20. Jh.. Oban, ca. 40,7 x 26,8 cm. Späte Auflage von neu geschnittenen Druckplatten. Subskriptionsausgabe der vollständigen Serie vom Tokyoter Verlag Oedo Mokuhansha. Das Hauptbetätigungsfeld des immer noch aktiven Verlages liegt im hochwertigen Nachdruck von jukiyo-e-Blättern. Die Naruto-Strudel in der Meerenge vom Pazifik zur Seto-Inlandsee sind ein faszinierendes Naturschauspiel ohnegleichen. Es entstehen Strudel bis zu 20 m Durchmesser und einer Trichtertiefe von 5 m, die sich mit einer Geschwindigkeit von 20km/h drehen und ein Dröhnen wie die Trompeten von Jericho erzeugen. Mit stark motorisierten Charter-Booten kann man sich dieses nervenkitzelnde Spektakulum auch aus nächster Nähe anschauen.

Expertise:
Günter Müller

-