© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
Katalognummer: CH0117-167
YIXING TEEKANNE
Keramik
China
Qing, ca. 19. Jh.
HÖHE 9 CM

Die glatte, rotbraune Kanne trägt groß geschwungenen Henkel und einen markanten Ausguß, der ein Ochsenschädel mit geschwungenen Hörnern ist. Auf dem Deckel der Kanne liegt ein Knabe. Er ist der Hirtenknabe, der auf dem Ochsen - dessen beleibter Körper das runde Kannengefäß ist - nach Hause reitet. Dieses Motiv entstammt einer berühmten Chan-buddhistischen Parabel (in Japan Zen) in zehn Bildern, die mit der Suche des Ochsen beginnt und die verschiedenen Erleuchtungsebenen versinnbildlicht. Eine kleine Scharte am Deckel.

Expertise:
Wolfmar Zacken

Aus einer Wiener Sammlung

-