© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
WILLIAM COMYNS, SCHILDPATT SCHATULLE MIT SILBEREINLAGEN, 1905
Katalognummer: PE1118-003
Silbermanufaktur William Comyns & Sons Ltd. Schildpatt, Sterlingsilber, Innenverkleidung aus Seide, Leder
London, England 1905

Diese edle Schatulle stammt aus der Londoner Silbermanufaktur William Comyns & Sons Ltd. Und datiert in das Jahr 1905. Die Schatulle ist in ihrer Form als Miniaturversion einem Zylinderbüro nachempfunden. Die Deckelkappen sowie die Seitenwände sind aus echtem Schildpatt gefertigt und die Sterlingsilber Einfassungen sind mit feiner Ziselierung entlang der Ränder gestaltet. Im Schildpatt sind in Silber gravierte allegorische Darstellungen der Musik eingelegt.

William Comyns & Sons Ltd. ist als große Silbermanufaktur mit Sitz in London bekannt. Die Silberschmiede wurde von William Comyns circa 1859 gegründet, als er die Firma von Robert Tagg erwarb, die selbst seit um 1730 bestand. Als 1885 Comyns Söhne Charles und Richard Teilhaber wurden, hieß die Firma William Comyns & Sons. 1925 kaufte Bernard Copping die Firma, die heute eine der wenigen überlebend Silberschmiede mit Sitz in London ist.

Signatur / Marken: an der Seite mit der Herstellermarke „W.C“, der Landesmarke England, der Stadtmarke London, sowie der Jahresmarke „k“ (1905) punziert. Darüber hinaus zeigt sie die Marke von „Wilson & Gill, 139 Regent St. London“
Maße: 10 x 12,7 x 10 cm (H x B x T)
Zustand: sehr guter Zustand mit üblichen Alters- und Gebrauchsspuren
Provenienz: Aus einer österreichischen Privatsammlung

Nachverkauf:  zurückgezogen/withdrawn

-