© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
© Galerie Zacke
KHAMSEH-TEPPICH MIT TIEREN UND MENSCHLICHEN FIGUREN, 19. JAHRHUNDERT
Katalognummer: PE1118-019
Wolle, mit Naturfarbstoffen
Persien spätes 19. Jahrhundert

Dieser authentische Khamseh-Teppich aus dem 19. Jahrhundert zeigt intensive Farben und ein kunstvolles Muster mit verschiedenen Tieren wie Esel, Kamele und Vögel sowie menschliche Figuren.

Persische Khamseh-Teppiche aus dem 19. Jahrhundert weisen starke Ähnlichkeiten zu der Webkunst der nomadischen Kaschgai auf, darunter gesättigte Farben und komplexe, stilisiert geometrische Motivik. Die Khamseh-Konföderation wurde im 19. Jahrhundert im südlichen Persien gegründet, ihre Teppiche sind im Stil und geografischen Ursprung verwandt mit denen der Kaschgai und Afschar.

Khamseh-Teppiche sind besonders bekannt für die idiosynkratische Anwendung einer vielfältigen Sammlung an stammesbezogenen und tiergestaltlichen Motiven. Das meistgeschätzte Muster ist das „Murgi“-Motiv, das üblicherweise als ein dichtes Feld von bis zu hundert fliegenden Vögeln rund um drei diamantförmige Medaillons interpretiert wird. Wie bei anderen nomadischen Webereien aus dem bergigen Fars-Gebiet ist die Ornamentierung oft sehr abwechslungsreich und wird durch Naturfarbstoffe mit einer gesättigten Intensivität verstärkt.

Maße: 188 x 146 cm – ohne Fransen gemessen
Zustand: Kräftige Farben, jedoch abgenutzter Zustand, dünner Flor, wenige kleine Löcher im Randbereich
Provenienz: Aus einer österreichischen Privatsammlung

Nachverkauf:  verkauft/sold

-